NEU: H-alpha Sonnenteleskop auf Hubelmatt

Die Sonne ist aktuell besonders aktiv in Ihrem 11-jährigen Zyklus. Im Weisslicht zeigt die Oberfläche der Sonne (die sogenannte Photosphäre) regelmässig aktive Gebiete mit starken Magnetfeldern, welche dunkle Fleckengruppen verursachen.
Seit Juni 2023 können wir in der Sternwarte Luzern auch die sogenannte Chromosphäre der Sonne beobachten. Mit einem Spezial-Teleskop, welches nur die H-alpha Emissionslinie des Wasserstoffs durchlässt, können wir kontrastreiche Bilder des Sonnenplasmas zeigen, in welchem dunkle Filamente (auf der Oberfläche) und Protuberanzen (am Sonnenrand) zu sehen sind. Diese eruptiven Vorgänge können sich innert Stunden komplett verändern.
Es gibt also immer wieder etwas Neues zu sehen auf der Sonne – kommen sie vorbei!
Noch bis Mitte August geht die Sonne erst während der Öffnungszeit der Sternwarte unter.

20230629 Coronado H-alpha SolarMax III 90mm DoubleStack
Coronado H-alpha Sonnenteleskop 90/800 SolarMax III, BF 30 < 0.5Å Double Stack
Die Photosphäre der Sonne (Weisslicht) am 26. Mai 2023 um 18:34 Uhr: mehrere Gruppen von Sonnenflecken sind sichtbar, aufgenommen durch vorbeiziehende Wolken. (Video Roland Stalder)
20230714_102133_Chromosphere Martin Huwiler Roland Stalder
Ausschnitt der Chromosphäre der Sonne am 14. Juli 2023 um 10:21 Uhr: sichtbar ist das Wasserstoff-Plasma (ionisiertes Gas) über der Photosphäre, welches im Licht der roten H-alpha Emissionslinie leuchtet. Links eine grosse Fleckengruppe mit heller Flare-Region, unten in der Mitte ein dunkles Filament sowie am Sonnenrand oben und oben rechts zwei Protuberanzen. Die feinen Strukturen des „brodelnden“ Plasmas folgen den starken Magnetfeldlinien auf der Sonne, was bei den aktiven Fleckengruppen deutlich zu sehen ist. (Foto ab Videofile: Martin Huwiler und Roland Stalder)
20230714_102954_Chromosphere Martin Huwiler Roland Stalder
Die Chromosphäre der Sonne am 14. Juli 2023 um 10:30 Uhr: Oben und unten zwei grosse Fleckengruppen, auf der Oberfläche mehrere dunkle Filamente sowie einige Protuberanzen am Sonnenrand. (Foto ab Videofile: Martin Huwiler und Roland Stalder)

18. Juli 2023, Roland Stalder

Copyright © 2024 Astronomische Gesellschaft Luzern | Datenschutzerklärung | Luzern, 01. March 2024