Gewinner – NameExoWorlds – 51 Pegasi

Auch wenn die Menschen seit Jahrtausenden Himmelskörper mit Namen versehen haben, ist heute die Internationale Astronomische Union (IAU) für die offizielle Namensvergabe zuständig. Der NameExoWorlds Wettbewerb war die erste Möglichkeit für die Öffentlichkeit, Exo-Planeten und ihren Sternen Namen zu geben. Die Namen, die gewonnen haben, dürfen frei neben den bestehenden wissenschaftlichen Bezeichnungen verwendet werden, mit dem Verweis auf die Vereine und Organisationen die sie vorgeschlagen haben.
Am 15. Dezember 2015 hat die IAU die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben. Die Jugendgruppe der Astronomischen Gesellschaft Luzern darf mit Stolz verkünden, dass ihre Namensvorschläge gewonnen haben:
Der Stern 51 Pegasi heisst neu Helvetios
Der Planet 51 Pegasi b (der Planet der Helvetios umkreist) heisst neu Dimidium
Wir danken allen, die beim Voting mitgemacht haben und uns dieses tolle Weihnachtsgeschenk ermöglichten.
Zum Projekt: https://nameexoworlds.iau.org/
Pressebericht der IAU: http://www.iau.org/news/pressreleases/detail/iau1514/

Begründung der Namen:

Helvetios
Helvetios ist ein Wort aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „der Helvetier“ bzw. „den Helvetier“ (Akkusativ Form). Da der Ausdruck aus dem lateinischen kommt ist er sicher in vielen Sprachen aussprechbar. Die Helvetier waren ein keltischer Stamm, der im Gebiet der heutigen Schweiz gelebt hat und da das Exosystem von Schweizern entdeckt wurde und wir ihn als Schweizer benennen wollen, ist der Name unserer Meinung nach gleich doppelt passend.

Dimidium
Für den Namen des Planeten sind wir auf  „Dimidium“ gekommen. Den Name haben wir ausgesucht, weil der Planet fast genau die Hälfte der Jupitermasse hat. Dimidium ist nämlich lateinisch für „Hälfte“ und wie auch beim Namen „Helvetios“ ist ein lateinischer Begriff praktisch, da man ihn in sehr vielen Sprachen aussprechen kann. Abgesehen davon, dass er die halbe Jupitermasse hat, macht er ja als Planet (zwar nicht Volumenmässig, aber dafür Mengenmässig) die Hälfte des Systems aus. Dimidium ist also unserer Meinung nach bezüglich beider erwähnten Aspekte ein sehr passender Name.


Verschiedene Zeitungsberichte:

Jugendgruppe der Astronomischen Gesellschaft Luzern AGL als Namensgeber eines Exoplanetensystems

Luzerner Rundschau
Die „Stars“ von Morgen
http://luru.ch/stadt/detail/article/die-stars-von-morgen-0060826/

Helvetios und Dimidium haben gewonnen
http://luzerner-rundschau.ch/stadt/detail/article/helvetios-und-dimidium-haben-gewonnen-0070528/

Neue Zürcher Zeitung
51 Pegasi b heisst nun Dimidium
http://www.nzz.ch/wissenschaft/astronomie/51-pegasi-b-heisst-nun-dimidium-1.18664836

Neue Luzerner Zeitung
Luzerner taufen Stern „Helvetios“
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/lu/luzern/Luzerner-taufen-Stern-Helvetios;art92,648578

Sky & Telescope
New Star and Exoplanet Names OK’d by IAU
http://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/iau-names-stars-and-planets-121820155/?utm_source=newsletter&utm_campaign=sky-mya-at-151218&utm_content=807875_SKY_HP_151218&utm_medium=email

Tribune de Genève
Genève a trouvé la première exoplanète, mais c’est Lucerne qui la baptise
http://www.tdg.ch/geneve/actu-genevoise/geneve-trouve-premiere-exoplanete-c-lucerne-baptise/story/23009183

Copyright © 2021 Astronomische Gesellschaft Luzern | Datenschutzerklärung | Luzern, 21. June 2021
Scroll Up