Ankunft von drei Raumsonden beim Mars

Von: Markus Burch und Marc Eichenberger

In der Zeit um Mitte Februar 2021 erreichten gleich drei Raumsonden den roten Planeten. Als erste kam am 9. Februar die Sonde der Vereinigten Arabischen Emirate Al-Amal (Hoffnung) beim Mars an. Sie ist die erste interplanetare Raumfahrtmission eines arabischen Staates und schwenkte erfolgreich in die Marsumlaufbahn ein.

Danach folgte die chinesische Sonde Tianwen-1 (Himmelsfrage-1) am 10. Februar die ebenso erfolgreich in die Umlaufbahn des roten Planeten einschwenkte. Mit an Bord ist neben dem Orbiter auch ein Lander und ein Rover. Dieser soll ca. Mitte Mai mit Hilfe eines Bremsfallschirms und eines Bremstriebwerks, sowie 20 Steuertriebwerken sanft auf dem Mars landen.

Bild des chinesischen Rovers. Bild von Von Sprt98 – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=72542201

Der vorläufige Höhepunkt dieser Ankunftsserie wurde aber sicher am Abend des 18. Februar erreicht. Dann trat der Rover Perseverance (Beharrlichkeit) der NASA in die Marsatmosphäre ein und setzte zur Landung auf der Oberfläche des roten Planeten an. Die Landung knapp vor 22.00 Uhr MEZ verlief nach „7 Minuten des Horrors“ erfolgreich und der bisher grösste Rover kann jetzt seine Arbeit auf der Oberfläche des Mars aufnehmen. Dieses Mal wird der Rover auch von einem kleinen Helikopter Ingenuity (Genialität) begleitet. Dieser soll zum ersten Mal ausserhalb der Erde auf einem fremden Planeten fliegen und dabei auch Aufnahmen machen. Es handelt sich aber primär um ein Technologie Projekt und hat keine wissenschaftlichen Instrumente mit an Bord.

Das erste Bild das der Rover vom Mars übermittelt hat am 18. Februar 2021 knapp nach 22.00 Uhr. Quelle NASA

Der Rover hat 23 verschiedene Kameras mit an Bord. Freuen wir uns also auf die Bilder und Messdaten die von diesem Rover in den nächsten Wochen und Monaten zu erwarten sind…

Künstlerische Ansicht des Rover Perseverance auf dem Mars, wenn er dann mal voll im Einsatz sein wird. Quelle JPL

Ein bisher einmaliges Bild wurde am Tage nach der Landung vom Mars zurückgesandt. Der Rover wird kurz vor der Landung „in den Seilen“ hängend von seinem Kran aus fotografiert.

Quelle Nasa: Rover hängend an den Seilen kurz vor dem Aufsetzen auf dem Mars

Aus dem Orbit hat die HiRISE Kamera des Mars Reconnaissance Orbiters den Rover Perseverance beim Abstieg mit dem Bremsfallschirm aufgenommen. Das Bild entstand aus einer Distanz von 700 Kilometern bei einer Geschwindigkeit von fast 3 Kilometern pro Sekunde aus dem Orbit.

Quelle NASA

Die NASA hat am 22. Februar 2021 ein Video veröffentlicht, dass den Abstieg des Rovers mit eigenen Kameras aufgenommen hat. Dabei werden Bilder vom Oeffnen des Fallschirms, dem Abtrennen des Hitzeschutzes und der anschliessenden Landung gezeigt.

Abstieg des Rovers zur Oberfläche zum ersten Mal mit Videos dokumentiert

Weitere Informationen zum Mars Rover sind bei der NASA zu finden: Mars Perseverance Rover | NASA und Mars 2020 Mission.

Noch nie haben wohl so viele Menschen weltweit live bei einer Landung auf einem fremden Planeten „teilgenommen“, bzw. mit gefiebert. Es standen diverse kommentierte und nicht kommentierte Streams via YouTube zur Verfügung. Unter anderem auch einer von der Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien mit „unserem“ Marc Horat (siehe Video-Bild links oben):

Kurz vor der Landung auf unserem Nachbarplaneten: Vier live Streams der NASA und der GDP
Copyright © 2021 Astronomische Gesellschaft Luzern | Datenschutzerklärung | Luzern, 17. May 2021
Scroll Up